Zu Produktinformationen springen
1 von 1

Di Camillo

2021 La Quinta Luna Pecorino, Terre di Chieti IGP, Di Camillo Vini

2021 La Quinta Luna Pecorino, Terre di Chieti IGP, Di Camillo Vini

Normaler Preis €6,50 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €6,50 EUR
Grundpreis 0,75 L - €8,67  pro  1L
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. zzgl. Versand (wird beim Bestellvorgang berechnet)
Verfügbarkeit: auf Lager

Der Wein im Glas La Quinta Luna Pecorino: 

Strohgelbe Farbe mit goldenen Reflexen, in der Nase intensive Aromen nach frischen Äpfeln, dazu Zitrusfrüchte und florale Noten. Am Gaumen trocken mit gutem Volumen, leichter Cremigkeit und hervorragend eingebundener Säure, leicht würzige Anklänge mit mineralisch erfrischenden Nachhall.

Ein Weißwein aus Mittelitalien mit moderater Säure und beeindruckender Ausdruckskraft, der erschwinglich ist. Unbedingt probieren!

Winzer/Abfüller:

Paolo Di Camillo & Marco Flacco, Via Roma, 27, 66030 Poggiofiorito

Kategorien: Di Camillo, Pecorino, Weißwein
Vollständige Details anzeigen
  • Anbauregion

    Weinberge bei Poggiofiorito, 300 Meter über dem Meeresspiegel, Region Chieti, Abruzzen

  • Rebsorte

    100 % Pecorino

  • Jahrgang

    2021

  • Böden

    Kalkstein und Ton

  • Ausbau

    Pressung der Trauben mit nur geringem Druck, temperaturkontrollierte Gärung

  • Küche

    Unser Tipp: Behandeln Sie Pecorino wie einen stimmungsvollen Rotwein, da er mit seiner ausgeprägten Aromatik auch ideal in den Winter passt: Kombiniert mit einer schönen Käseplatte, etwas Prosciutto und getrockenen Feigen. Auch einem Kräuterschweinebraten bringt er zum Schwelgen; großartig zu Artischocken, Pasta mit Meeresfrüchten und Fisch, Salat mit Garnelen oder Scampis und zu jungem Pecorino (Käse)

  • Trinktemparatur

    Bei 10 - 12 °C, jetzt bis 2023

  • Alkoholgehalt

    13.0% Vol

  • Restzucker

    7.8 g/L

  • Gesamtsäure

    5.95 g/L

  • Allergene

    Enthält Sulfite

Gut zu wissen:

Brauche ich einen Altersnachweis?

Die Altersüberprüfung findet bei der Übergabe des Pakets durch den Versanddienstleister statt